Sie sind hier: Bibliothek > Provenienzen > Donaueschingen > Bestandserhaltung

Buchschäden durch benutzergerechte Raumtemperatur

Registres de Grégoire IX vol 2 (1907), Exemplar aus der FF Hofbibliothek Donaueschingen, dort im unbeheizten Altbaumagazin aufbewahrt.

Altes MGH-Exemplar

nach 30 Jahren im beheizten Lesesaal der MGH-Bibliothek.

Probleme der Bestandserhaltung in der MGH-Bibliothek

Bibliothek und Archiv der Monumenta Germaniae Historica haben Probleme mit der Bestandserhaltung. Das Prinzip möglichst freizügiger Benutzung steht im Gegensatz zum Schutzbedürfnis der Materialien. Papier und Pergament stellen andere Anforderungen an Raumklima und Helligkeit als Fotomaterialien oder Ledereinbände.
Derzeit steht sich das Raumklima der Magazinräume auf dem Prüfstand. Zwar sind nach den bisherigen Messungen Temperatur und Luftfeuchtigkeit erfreulich konstant, jedoch außerhalb des Normbereichs.
Hier die aktuellen Meßwerte (vom 4. bis 10.12. 07):

  • Archiv & Rara-Raum: 18,5°-21°C, rel. Luftfeuchtigkeit 32,5%-36%
  • 2. Geschoß (ohne Fenster): 22°-23° C, rel. Luftfeuchtigkeit 29%-32%
  • Lesesaal: 22,6° C, rel. Luftfeuchtigkeit 31%.

Die allgemein anerkannten Richtlinien sehen insbesondere für die Raumtemperatur erheblich niedrigere Werte vor: Papier und Pergament:

  • 12°-18° Celsius mit +/- 2°Celsius täglicher Schwankung
  • 50 % +/- 5% relative Feuchte

Mikrofilme, Fotonegative:

  • 10°-14° C mit +/-3° C täglicher Schwankung,
  • 35 % relative Feuchte +5%/-10%.

 

Links