Sie sind hier: Das Institut > Mitarbeiter/innen > Prof. Dr. Stefan Petersen

Prof. Dr. Stefan Petersen


Stellvertreter der Präsidentin

E-Mail: stefan.petersen@mgh.de

Tel. +49 (89) 28638-2383

Zimmer: 62

 

Zur Person

geb. 1965, Studium der Geschichte, Germanistik und Historischen Hilfswissenschaften an der Universität Göttingen, 1998 Promotion, 2008 Habilitation, 1996-1998 und 2000 Stipendiat des Göttinger Graduiertenkollegs „Kirche und Gesellschaft im Heiligen Römischen Reich des 15. und 16. Jahrhunderts“, 1998-1999 Forschungsstipendium der Fritz Thyssen Stiftung, 2001-2002 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Planck-Institut für Geschichte (Projekt „Hildesheimer Bischöfe“), 2002-2015 Assistent/Oberassistent am Institut für Geschichte in Würzburg (2011-2015 Professurvertretungen an den Universitäten Würzburg, Marburg, Düsseldorf und Eichstätt; 2011 Auszeichnung mit dem 'Preis für gute Lehre' des Freistaates Bayern), 2016 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Bauforschung der TU Braunschweig (Projekt „Hildesheimer Dom“), 2016-2018 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig (Projekt „Sachsenspiegelglossen“), seit Juli 2018 Stellvertreter der Präsidentin der Monumenta Germaniae Historica.

Forschungsschwerpunkte

Kirchliche Rechts-, Sozial- und Wirtschaftsgeschichte – Das Papsttum und die Regionen – Geistliche Gemeinschaften im Mittelalter (bes. Prämonstratenser) – Die Entstehung frühmoderner Staatlichkeit im Spätmittelalter – Historische Hilfswissenschaften (insb. Diplomatik)

Schriftenverzeichnis