Sie sind hier: Datenbanken > Scriptores > Hugo von Flavigny

Die Chronik des Hugo von Flavigny

 

Spätestens seit der von Mathias Lawo in den Schriften 61 geäußerten „Auffassung, daß die editorische Aufarbeitung der Chronik durch Georg Heinrich Pertz im achten Scriptores-Band der Monumenta Germaniae Historica unbefriedigend ist; trotz ihrer unbestreitbaren Ver­dienste gaukelt sie dem Leser eine weitgehend lineare Entstehung des Chroniktextes vor, der in Wahrheit voller Nachträge, Änderungen und Brüche steckt[1]“, ist es notwendiger denn je, die Chronik des Hugo von Flavigny neu zu edieren.

In Ermangelung einer Neuedition soll bis zu deren Erscheinen der hier vorliegende, gegenüber der Edition in MGH SS 8 S. 288–503 bessere Text geboten werden. Die Besserungen rühren von der Einarbeitung der von Mathias Lawo in den Schriften 61 in Appendix 2 „Die Nachträge in Hugos Chronik (nebst Textkorrekturen)“ (S. 296-417) gebotenen Korrekturvorschläge, die graphisch sichtbar in den Editionstext aus MGH SS 8 eingefügt sind.
Um die Zitierfähigkeit aufrecht zu erhalten, wird der Text aus SS 8 seiten- und zeilengenau wiedergegeben, die Besserungen von Lawo werden in folgenden graphischen Varianten dargestellt:

  1. Die Foliowechsel der Berliner Hs. werden wortgenau in geschweiften Klammen gebo­ten.
  2. Hinzufügungen, also Passagen, die in MGH SS 8 nicht enthalten sind, sind in roter Farbe hinzugefügt.
  3. Entsprechend sind Streichungen, also Passagen, die in MGH SS 8 enthalten sind, jedoch laut Lawo nicht oder an anderer Stelle aufzunehmen sind, in roter Farbe durchgestrichen.
  4. Nachträge, also Passagen, die Lawo nach paläographischem Befund als solche identi­fiziert hat, sind grau hinterlegt.
  5. In dem vorliegenden Text wurden darüber hinaus gegenüber dem in MGH SS 8 gedruck­ten Text folgende offensichtliche Druckfehler beseitigt:      
    S. 318/11         tumultibns → tumultibus          
    S. 326/49         vindicarct → vindicaret
    S. 346/36         sepulchrnm → sepulchrum      
    S. 392/28         ord ne → ordine          
    S. 410/6           episcoqum → episcopum        
    S. 428/7-8        epi-copos → epis-copos         
    S. 470/26         quoqne → quoque      
    S. 474/40         abbatibns → abbatibus
    S. 488/51         celelebratur → celebratur         
    S. 501/38         qnia → quia
Die von Lawo vorgeschlagenen Besserungen wurden eingearbeitet durch Dr. Daniel Carlo Pangerl; der latei­nische Text auf der Grundlage des in den dMGH gescannten Textes wurde anhand des Buches noch einmal nachkollationiert von Doris Bauernfeind.

Empfohlene Zitierweise mit Seiten und Zeilenangabe: Die Chronik des Hugo von Flavigny, herausgegeben von G.H. Pertz in MGH SS 8 mit Besserungen von Mathias Lawo nach MGH Schriften 61:
http://www.mgh.de/datenbanken/die-chronik-des-hugo-von-flavigny/.

 

Die Chronik des Hugo von Flavigny als pdf

 

 


[1] Mathias Lawo, Studien zu Hugo von Flavigny (Schriften der MGH 61, 2010) S. V.