Monumenta Germaniae Historica
iMGH –
Geodaten historischer Ortsnamen

Benutzername: Passwort: Registrieren | Passwort vergessen?

Hilfe/FAQ

Was ist das Geodaten-Portal der iMGH?
Auf diesen Seiten können Sie nach historischen Ortsbezeichnungen, wie sie in mittelalterlichen Quellen vorkommen, recherchieren. Als Ergebnis wird die moderne Ortsbezeichnung angezeigt und deren Position in einer Karte vermerkt.
Welche Daten sind bislang enthalten?
Momentan sind über 7000 Datansätze aus dem Orbis Latinus durch MGH-Mitarbeiter integriert worden. Außerdem wurden aus der GeoNames-Datenbank 583 Einträge mit lateinischen Ortsbezeichnungen eingespielt. Jeder kann sich nach Registrierung an dem Ausbau der Daten beteiligen.
Warum „Ortsnamen“ und nicht auch Ländernamen, Grafschaften etc.?
Die Anwendung erlaubt derzeit lediglich das Markieren von Punkten auf der Landkarte. Daher ist es nicht sinnvoll möglich, umgrenzte Gebiete zu markieren. Vorläufig sollen daher lediglich Städte, Dörfer, Klöster oder Burgen aufgenommen werden.
Mit welcher Genauigkeit sollen die Ortsmarken platziert werden?
Die hohe Auflösung der Karten und Satellitenbilder erlaubt theoretisch die Positionierung mit einer Genauigkeit von wenigen Metern. Allerdings erscheint es nicht sinnvoll diese Genauigkeit auszureizen, denn im normalen Anwendungsfall werden die Karten sicherlich in wesentlich kleinerem Maßstab verwendet, sodass auch Unterschiede von wenigen Kilometern kaum ins Gewicht fallen werden. Wenn man eine Stadt identifiziert, spricht also nichts dagegen, das moderne Stadtzentrum zu markieren, auch wenn das nicht unbedingt, dem historischen Stadtkern entspricht. Andererseits kann es gerade in einer Stadt durchaus von Bedeutung sein, ob man die Stadt, den Bischofssitz oder ein in den Stadtmauern befindliches Kloster markieren will. Bei der Frage nach der Genauigkeit gilt somit auch immer die wissenschaftliche Angemessenheit.
Welche Informationen sollen in das Kommentarfeld eingetragen werden?
In dem Kommentarfeld kann angegeben werden, woher eine Identifizierung stammt, oder auch der Quellenbeleg für den historischen Ortsnamen. Zudem ist dies der Platz, um auf Unsicherheiten in dem Identifizierungsvorschlag hinzuweisen.
Welche Daten werden in Zukunft hinzugefügt?
Das hängt im wesentlichen von den Nutzern ab. Jeder registrierte Nutzer darf neue Ortsnamen hinzufügen oder Identifikationsvorschläge für bereits vorhandene Einträge anbringen.
Ich habe einen großen Datensatz an Ortsangaben. Kann ich diese importieren lassen?
Wir sind jederzeit an Ergänzungen in größerem Stil interessiert. Für einen maschinellen Import in unsere Datenbank setzen Sie sich bitte mit Clemens Radl <clemens.radl@mgh.de> in Verbindung.
Werden nur lateinische Ortsnamen akzeptiert?
Nein. Dass lateinische Ortsnamen derzeit deutlich in der Mehrheit sind, liegt nur daran, dass als Grundstock der Orbis Latinus gewählt wurde.
Kann man als Nutzer ein eigenes Projekt anlegen?
Standardmäßig werden sämtliche Einträge von Nutzern, denen kein bestimmtes Projekt zugeordnet ist, dem Projekt „iMGH-Nutzer“ zugeordnet. Wenn Sie ein eigenes Projekt einrichten wollen, wenden Sie sich bitte an Clemens Radl <clemens.radl@mgh.de>.
Warum muss ich mich registrieren, um Daten zu ergänzen?
Dies ist ein wissenschaftliches Portal. Es entspricht wissenschaftlichen Gepflogenheiten, dass man Informationen Urhebern zuordnen kann. Daher ist es sinnvoll, sich unter einem möglichst aussagekräftigen Namen anzmelden.
Welche Angaben müssen bei der Registrierung gemacht werden?
Für die Registrierung ist lediglich die Auswahl eines Benutzernamens und eines Passwortes erforderlich. Die Angabe der E-Mail-Adresse ist freiwillig und dient dazu, sich ein neues Passwort zuschicken zu lassen, wenn man das eigene vergessen hat. Wenn man eine E-Mail-Adresse angibt, so erhält man an diese Adresse einmalig eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Dies dient dazu, zu überprüfen, ob die E-Mail-Adresse gültig ist. Bei einer Änderung der Adresse in den Nutzerdaten, wird diese Prozedur wiederholt.
Für welche Browser ist die Anwendung geeignet?
Die Geodaten-Anwendung kann mit den gängigen aktuellen Browsern (Firefox ab Version 2, Internet Explorer ab Version 7) verwendet werden. Generell gilt: Browser, in denen Google Maps funktioniert, sind auch für die Geodaten-Anwendung geeignet. JavaScript muss aktiviert sein.

Impressum