Sie sind hier: Home > Aktuelles

Kleinschriften aus der Bibliothek Wilhelm Levison

Sammlung des jüdischen Mediävisten jetzt in der MGH-Bibliothek benutzbar

1939 mußte der wegen seiner jüdischen Abstammung mit Berufsverbot belegte Bonner Mediävist Wilhelm Levison (1876-1947) nach Durham flüchten, konnte aber seine Bibliothek mitnehmen. Teile daraus wurden nach seinem Tod 1947 dem Seminar für mittelalterliche Geschichte in Bonn übergeben. Eine umfangreiche Sammlung von Kleinschriften verblieb in Durham, fand aber 2016 den Weg zu den MGH. Das ist nicht nur mediävistisch eine Bereicherung: Sie stellt auch einen unschätzbaren Fundus von zeitgeschichtlichen Klein- und Gelegenheitsschriften und Sonderdrucken bis hin zu extrem raren Judaica bereit. Sie sind nunmehr im OPAC erschlossen und stehen zur Benutzung bereit. [Mehr]


14.06.2017 14:57