Dr.

Dominik Trump

wissenschaftlicher Mitarbeiter Tel. +49 (0)89 28638-2389 E-Mail dominik.trump@mgh.de Zimmer 48

Forschungsschwerpunkte

  • Bibliotheca legum. Eine Handschriftendatenbank zum weltlichen Recht im Frankenreich
  • Editionsphilologie
  • Frühmittelalterliche Rechtsgeschichte
  • Historische Grundwissenschaften
  • Religiöse Frauengemeinschaften im frühen Mittelalter
  • Römisches Recht im frühen Mittelalter
  • Überlieferungs- und Rezeptionsgeschichte frühmittelalterlicher Rechtstexte

 

Zur Person

  • seit 09/2023: Wissenschaftlicher Mitarbeiter der MGH
  • 02/2020: Promotion zum Dr. phil., Universität zu Köln
  • 08/2014 - 08/2023: Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Akademie-Projekt "Edition der fränkischen Herrschererlasse", Universität zu Köln
  • bis 07/2014: Studium der Mittleren und Neueren Geschichte, Alten Geschichte und Klassischen Archäologie an der Universität zu Köln, Abschluss: Magister Artium; zusätzlich Studien in Mittellateinischer Philologie und Germanistik

 

Schriftenverzeichnis

Monographien

  • Römisches Recht im Karolingerreich. Studien zur Überlieferungs- und Rezeptionsgeschichte der Epitome Aegidii (Quellen und Forschungen zum Recht im Mittelalter 13), Ostfildern 2021.


Herausgeberschaften

  • zusammen mit Dominik Leyendecker: Rechtshandschriften des frühen Mittelalters [erscheint 2024 in der Reihe „Quellen und Forschungen zum Recht im Mittelalter“, Jan Thorbecke Verlag]
  • zusammen mit Étienne Doublier und Daniela Schulz: Die Historischen Grundwissenschaften heute. Tradition – Methodische Vielfalt – Neuorientierung, Köln/Weimar/Wien 2021.


Editionen

  • zusammen mit Stefan Esders, Sören Kaschke, Britta Mischke, Steffen Patzold und Karl Ubl: Capitularia regum Francorum a. 814 – a. 840 (MGH Capit. N. S. 4) [in Druckvorbereitung, erscheint 2024]


Aufsätze und Miszellen

  • Eine Handschrift der Institutio sanctimonialium aus dem Augustiner-Chorfrauenstift Heiningen [in Vorbereitung]
  • Ein Exzerpt der Collectio Hibernensis in der Handschrift Wolfenbüttel, Herzog August Bibliothek, Cod. Guelf. 532 Helmst. [Manuskript abgeschlossen]
  • zusammen mit Dominik Leyendecker: Einleitung, in: Dies. (Hrsg.), Rechtshandschriften des frühen Mittelalters (Quellen und Forschungen zum Recht im Mittelalter) [in Vorbereitung]
  • zusammen mit Daniela Schulz: Die Autobiographie Gustav Hänels in einer Handschrift der Leipziger Universitätsbibliothek. Edition und Kommentar, in: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte. Romanistische Abteilung 140 (2023), S. 338–351.
  • Rezeptionsspuren in der Handschrift Paris, Bibliothèque nationale de France, lat. 4419 (Epitome monachi), in: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte. Romanistische Abteilung 138 (2021), S. 607–615.
  • zusammen mit Étienne Doublier und Daniela Schulz: Die Historischen Grundwissenschaften zwischen Tradition und Neuorientierung. Eine Einleitung, in: Dies. (Hrsg.), Die Historischen Grundwissenschaften heute. Tradition – Methodische Vielfalt – Neuorientierung, Köln/Weimar/Wien 2021, S. 9–27.
  • zusammen mit Karl Ubl: Bibliotheca legum: Das Wissen über weltliches Recht im Frankenreich des 9. Jahrhunderts, in: Andreas Speer – Lars Reuke (Hrsg.), Die Bibliothek – The Library – La Bibliothèque. Denkräume und Wissensordnungen (Miscellanea Mediaevalia 41), Berlin/Boston 2020, S. 46–58.
  • In margine – Annotationen in der Handschrift Paris, Bibliothèque nationale de France, lat. 4417, in: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte. Romanistische Abteilung 136 (2019), S. 364–371.
  • zusammen mit Daniela Schulz: Von der Wordtabelle zum DH-Projekt. Erfahrungen aus fünf Jahren Bibliotheca legum, in: Zeitschrift für digitale Geisteswissenschaften 3 (2018).
  • Die Tironiana der Handschrift Paris, Bibliothèque Nationale, lat. 4416, in: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte. Romanistische Abteilung 135 (2018), S. 607–618.
  • Beobachtungen zu einem Titel römischen Rechts in der Handschrift Laon, Bibliothèque Municipale, 265, in: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte. Romanistische Abteilung 134 (2017), S. 524–529.
  • Römisches Recht in Reims: Ein Exzerpt aus der Epitome Aegidii in der Handschrift Mailand, Biblioteca Ambrosiana, A. 46 inf., in: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte. Romanistische Abteilung 133 (2016), S. 322–371.
  • Die Überlieferung des römischen Rechts in der Herrschaftszeit Karls des Kahlen – Ein Experiment, in: Concilium medii aevi. Zeitschrift für Geschichte, Kunst und Kultur des Mittelalters und der Frühen Neuzeit 19 (2016), S. 71–86.


Lexikonartikel

  • Art. „Epitome Aegidii“, in: Germanische Altertumskunde Online. Kulturgeschichte bis ins Frühmittelalter – Archäologie, Geschichte, Philologie (GAO), Berlin/Boston 2017.


Tagungsberichte

  • zusammen mit Étienne Doublier und Daniela Schulz: Tagungsbericht: Ad limina – Die Historischen Grundwissenschaften im Spannungsfeld zwischen Interdisziplinarität und Profilierung, 07.03.2019–08.03.2019 Wuppertal, in: H-Soz-Kult, 27.04.2019.
  • Tagungsbericht: HT 2018: Irrungen, Wirrungen?! Von der Textkonstitution zur Geschichts(de)konstruktion, 25.09.2018–28.09.2018 Münster, in: H-Soz-Kult, 02.11.2018; auch erschienen in: Thomas Meyer – Thomas Werneke (Hrsg.), Berichte vom Historikertag 2018 (Historisches Forum 24), Berlin 2018, S. 81–87.


Rezensionen

  • Rezension zu: Marco Cristini, Baduila: Politics and Warfare at the End of Ostrogothic Italy (Istituzioni e Società 27), Spoleto 2022, in: sehepunkte [in Vorbereitung]
  • Rezension zu: Massimiliano Bassetti, Un codice e una lista. I codici di leggi e il loro uso in età carolingia. Note intorno al Kruftische Codex (Sankt Paul im Lavanttal, Stiftsbibliothek, 4/1) (Studi – Fondazione CISAM Spoleto 24), Spoleto 2023, in: Deutsches Archiv [im Druck]
  • Rezension zu: Philippe Depreux/Steffen Patzold (Hrsg.), Versammlungen im Frühmittelalter (Ergänzungsbände zum Reallexikon der Germanischen Altertumskunde 141), Berlin/Boston 2023, in: Deutsches Archiv [im Druck]
  • Rezension zu: Stephan Dusil/Andreas Thier (Hrsg.), Creating and Sharing Legal Knowledge in the Twelfth Century. Sankt Gallen, Stiftsbibliothek, 673 and Its Context (Medieval Law and Its Practice 35), Leiden/Boston 2023, in: Deutsches Archiv [im Druck]
  • Rezension zu: Rebecca Schmalholz, Verdichtete Botschaften. Wie Gelehrte um Karl den Großen in Gedichten kommunizierten (Zürcher Beiträge zur Geschichtswissenschaft 13), Köln/Wien 2022, in: Mittellateinisches Jahrbuch 58/2 (2023), S. 339–343.
  • Rezension zu: Matthias Schrör, Die Briefe Karls des Kahlen. Einführung und Edition (MGH Studien und Texte 69), Wiesbaden 2022, in: Historische Zeitschrift 317/1 (2023), S. 182–183.
  • Rezension zu: Epistolae variorum 798–923, hrsg. von Isolde Schröder (MGH Epp. 9), Wiesbaden 2022, in: Historische Zeitschrift 315/3 (2022), S. 764–765.
  • Rezension zu: Ekkehart IV., St. Galler Klostergeschichten (Casus sancti Galli), hrsg. und übers. von Hans F. Haefele (†) und Ernst Tremp unter Mitarbeit von Franziska Schnoor (MGH SS rer. Germ. 82), Wiesbaden 2020, in: Mittellateinisches Jahrbuch 57/1 (2022), S. 136–140.
  • Rezension zu: Walahfrid Strabo, De imagine Tetrici. Das Standbild des rußigen Dietrich, hrsg. von Tino Licht (Reichenauer Texte und Bilder 16), Heidelberg 2020, in: Historische Zeitschrift 314/1 (2022), S. 181–182.
  • Rezension zu: Warren Pezé (Hrsg.), Wissen und Bildung in einer Zeit bedrohter Ordnung. Der Zerfall des Karolingerreichs um 900 / Knowledge and Culture in Times of Threat: The Fall of the Carolingian Empire (ca. 900) (Monographien zur Geschichte des Mittelalters 69), Stuttgart 2020, in: Historische Zeitschrift 313/1 (2021), S. 197–199.




 

zurück